Einsatznummer 21
Datum 26.06.2017
Uhrzeit 18:55
Einsatzart TH1- Tiernot
Einsatzort Merten ,Lannerstraße
Alarmierung DME
Fahrzeuge Merten LF10, Merten TSF
weitere Fahrzeuge Bornheim DLA(K); Borheim RTW10, BF Bonn HLF1, BF Bonn KW25, BF Bonn A-Dienst
weitere Einsatzkräfte A-Dienst, B-Bienst West
Bemerkung

Gemeldet Pferd in Bach


Reiterin war mit ihrem Pferd über Stoppelfeld geritten und hatte begrasten Bachlauf nicht wahrgenommen. Beim Überqueren dieser Grasfläche war das Pferd abgerutscht und im Bachlauf zum Erliegen gekommen.
Das Tier konnte sich aus eigener Kraft nicht aus seiner Zwangslage befreien.

Beim Eintreffen LF10 war die Reiterin bei dem Tier und versuchte es zu beruhigen.

Nachforderung DLA(K) mit Hebebändern sowie Wehrführung durch den Einheitsführer Merten LF10, sowie Tierarzt zur Einsatzstelle. Parallel wurde durch die Leitstelle nach Rücksprache Einheitsführer Rüstzug BF Bonn angefordert.

Zwischenzeitig wurde versucht das Tier mittels angelegtem Halfter und Leinen aus dem Bach zu ziehen. Dieser Versuch scheiterte durch Kräfteverlust des Tieres.

Nachforderung RTW zur Versorgung (Schwächeanfall) der Reiterin die zwischenzeitig durch Einsatzkräfte LG Merten erstversorgt wurde.

Nach Eintreffen Rüstzug Bonn Vorbereitung der Technischen Rettung mittels Feuerwehrkran und Tragegeschirr.

Nach Eintreffen des angeforderten Tierarztes, Sedierung des Pferdes und Beginn der technischen Rettung mittels Kran.

Das Herausheben des Pferdes mittels Tragegeschirr misslang und musste im zweiten Anlauf mittels Endlosschlingen um die Fesseln des Tiers durchgeführt werden. Um 21:04 Uhr Rückmeldung an die Leitstelle. Tierrettung gelungen

Fotos