Feuerlöscher

Feuerlöscher dienen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden, d.h. nur kleine und in der Entstehung befindliche Brände. Feuerlöscher sollten ohne vorherige Einweisung nur aufgrund der aufgedruckten Anleitung, die meist auch durch Piktogramme ergänzt wird, bedient werden können. Um im Ernstfall mit der Bedienung eines Feuerlöschers vertraut zu sein, sollten Sie sich schon im Vorfeld mit den in Ihrer Umgebung befindlichen Löschern vertraut machen. Feuerlöscher sind in größeren Gebäuden mit Publikumsverkehr vorgeschrieben. Um das Auffinden der Feuerlöscher zu erleichtern werden sie durch Hinweisschilder gekennzeichnet. Nun einige Informationen zu der Taktik beim Vorgehen mit dem Feuerlöscher.

Feuer in Windrichtung angreifen, immer mit dem Wind vorgehen, von unten in die Glut, nicht in die Flamme spritzen, dabei genug Abstand halten, damit die Pulverwolke das gesamte Feuer einhüllen kann. Unbedingt stoßweise löschen - der Löschmittelvorrat eines 6 kg-Löschers ist in 4-5 Sekunden Dauerbetrieb verbraucht.
Flächenbrände von vorne und von unten ablöschen, nicht von hinten oder oben, immer das Brandgut, nicht die Flamme löschen.
Bei Tropf- und Fließbränden von oben (Austrittsstelle) nach unten löschen.
Mehrere Feuerlöscher gleichzeitig, nicht nacheinander benutzen.
Auf Wiederaufflammen achten, Brandstelle nicht verlassen, auf Feuerwehr warten und beobachten.
Gebrauchte und aktivierte Feuerlöscher auf keinen Fall wegstellen, sondern sofort wieder Füllen lassen.

zurück