• Lesedauer:1 min Lesezeit
  • Beitrags-Kategorie:Nachrichten

Nach der In-Dienst-Stellung des GW-Logistik im Oktober 2020 hat unsere Löschgruppe bereits einige Fahrzeugalarme gefahren. 

Ein großer Vorteil des Fahrzeugkonzepts ist die schnelle Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft von Einsatzkräften nach Brandschadenslagen. 

Dabei werden die gebrauchten Atemschutzgeräte direkt an der Einsatzstelle getauscht. Einsatzkräfte deren Einsatzkleidung verschmutzt oder durch Brand- und Rauchgase kontaminiert ist erhalten, ebenfalls noch an der Einsatzstelle,  Ersatzeinsatzkleidung.

Mit dem neuen Einsatz- und Rettungszelt kann der Einsatzkleidungstausch nun sehr viel besser und geschützt vor Witterungseinflüsse erfolgen.

Aber auch für andere Schadenslagen ist das Logistik-Konzept um ein weiteres Element verbessert worden.

Bei dem Zelt handelt es sich um ein “Autoflug AZ-10” das sich bereits im Besitz der Feuerwehr der Stadt Bornheim befand. 

Das Zelt hat die Maße 3.7 x 3.1 x 2.4 m (L/B/H) und kann mittels Druckluft innerhalb von wenigen Minuten “aufgebaut” werden.